Boden

Parkett

Parkett gibt einem Raum einen besonderen Charakter. Holz atmet und beeinflusst das Raumklima. Ist die Luftfeuchtigkeit hoch, nimmt Holz davon auf, ist sie niedrig, gibt Holz Feuchtigkeit ab. Im Ergebnis wird das Raumklima als angenehm empfunden, manche sprechen auch von gesundheitsfördernd. Das Holz dehnt sich dabei aus oder zieht sich zusammen: Es „arbeitet“. Um die Bildung von Rissen zu vermeiden, ist Fertigparkett heute daher in Schichten mit unterschiedlichen Faserrichtungen aufgebaut.


Parkett ist fußwarm, elastisch und daher gelenkfreundlich. Parkett hält sehr lange und Holz ist ein nachwachsender Rohstoff. Je nach Stärke der Nutzschicht und Beschaffenheit der Oberfläche kann Parkett mehrfach abgeschliffen werden.


Die Parkettmanufaktur von Boden, Wand und Co. erlaubt dem Kunden, sich sein Parkett nach den eigenen Vorstellungen zusammenzustellen. Gerne beraten wir Sie zu den unterschiedlichen Oberflächenbehandlungen, wie gebürstet, geschliffen, gehobelt, geölt, geräuchert u. v. a.

Designböden

Auf einer Trägerplatte aus Holzmaterial oder Kork oder einem keramischen Träger sind mehrere Schichten aufgetragen. Besteht die oberste Schicht aus PVC, heißen sie im Sprachgebrauch Vinylböden. Die oberste Schicht kann jedoch auch aus anderen Materialien wie PET oder PP bestehen.


Designböden werden vor allem auch deswegen so bezeichnet, weil dank moderner Drucktechnik die unterschiedlichsten Wirkungen erzielt werden können: Parkett, Laminat, Fliesen und Dielen können täuschend echt imitiert werden.


Designböden stellen gewisse Ansprüche an den Untergrund. Wir beraten Sie zur Vorbereitung des Untergrunds und zur Wahl zwischen der Klebe- und der Klickvariante. Selbstverständlich führen wir ein großes Sortiment an geeigneten Sockelleisten.

Teppich

Teppichböden sind ein unerschöpfliches Thema und damit ein Garant für innenarchitektonische Individualität. Das Angebot ist unüberschaubar und mittlerweile gibt es für jede Nutzungsart und Intensität der Beanspruchung den geeigneten Belag.


Besonders aktuell und als Neuheit bereits bestens eingeführt ist die sogenannte Modulware. Dabei handelt es sich um selbsthaftende Teppichmodule, die von jedermann spielend leicht verlegt und wieder ausgetauscht werden können.


Teppichmodule benötigen keinen Klebstoff und die Variationsmöglichkeiten sind unendlich. Ein hartnäckiger Fleck muss nicht mehr mühsam beseitigt werden, sondern das Modul wird einfach ausgetauscht. Teppichmodule eignen sich für fast alle sauberen, glatten, festen, trockenen und staubfreien Unterböden. Nutzböden bleiben erhalten und es gibt kaum Verschnitt.


Klassische Teppichböden gibt es in vielen Ausführungen und Qualitäten. Zu unterscheiden sind zunächst Fliesen und Meterware, die in unterschiedlichen Rollenbreiten verfügbar ist. Die Materialien sollten nach dem Nutzungszweck ausgesucht werden.


Für die allerhöchsten Ansprüche stehen exklusive Produkte bereit, gefertigt aus besonders geeigneten Materialien wie Wolle, Sisal und hochwertigsten Kunstfasern

Fliesen

Bodenfliesen werden allgemein als robust, langlebig und pflegeleicht angesehen. Sie sind sicher die erste Wahl für alle Außenbereiche und im Hausinnern bewähren sie sich vor allem in Bad und Küche, aber auch in Wohnräumen.


Im Außenbereich werden vor allem Fliesen aus frostbeständigen Feinsteinzeug verlegt, während im Innenbereich völlige Wahlfreiheit herrscht. Bodenfliesen gibt es in Holzoptik, Marmoroptik, Metalloptik, Betonoptik und Natursteinoptik. Natürlich gibt es auch mediterrane und orientalische Designs, viele davon auch für Boden und Wand geeignet.


Bei den Wandfliesen dominiert immer noch die klassische weiße Wandfliese, wenn auch gerne kombiniert mit anderen Farben und den unterschiedlichsten Designs. Natürlich sind auch für Wandfliesen die Optiken Holz, Marmor, Metall, Beton und Naturstein erhältlich. Klug geplante Fliesen können einen Raum durchaus größer erscheinen lassen.


Selbstverständlich finden Sie bei Boden, Wand und Co. auch das passende Zubehör wie Silikon in vielen Farben, Fliesenkleber und Fugenmaterial.